Impressum

Predestination -- HEAD 

Predestination (2014)  
  ☆☆☆
Thematik: trans*, Intersexualität, Hermaphroditismus
Sciencefiction-Drama
(Australien)
Laufzeit: 01 Stunde 37 Minuten
Premiere: 08. März 2014 (South by Southwest FF, USA)
DVD-VÖ: 05. Februar 2015
FSK 16

Download/ Stream/ Video on demand

amazon-Button

CAST VON PREDESTINATION

Sarah Snook (Jane/John) I*
Ethan Hawke (Zeitagent)
Noah Taylor (Mr. Robertson)
Madeleine West (Mrs. Stapleton)
Christopher Kirby (Agent Miles)
Freya Stafford (Alice)
Jim Knobeloch (Dr. Belfort)
Tyler Coppin (Dr. Heinlein)
Rob Jenkins (Mr. Jones)

Regie/Drehbuch: Michael und Peter Spierig
Nach der Kurzgeschichte ALL YOU ZOMBIES von Robert A. Heinlein


HANDLUNG VON PREDESTINATION
Ein Zeitreise-Agent soll Verbrechen verhindern, bevor sie geschehen. Nun muss er zurück in das New York der 1970er Jahre, um die tödlichen Anschläge eines berüchtigten Terroristen zu stoppen, der ihm bereits mehrfach entkommen konnte. Von seiner Mission hängt das Leben von zehntausenden Menschen ab. In New York trifft er auf einen mysteriösen, androgyn aussehenden Kneipengast, der ihn auf seiner nächsten Zeitreise begleitet, um eine alte Rechnung zu begleichen. Wer aber den Lauf der Vergangenheit ändert, kann auch sein eigenes Schicksal aus der Bahn werfen...
 

 
KOMMENTARE ZU PREDESTINATION
PREDESTINATION hat es dank prominenter Besetzung geschafft, Intersexualität zum ersten Mal in den Mainstream zu rücken. Leider blieb dem spannenden Mix aus Science Fiction, Drama und intersexueller Biographie ein Kinostart in Deutschland verwehrt, was wahrscheinlich an den - trotz überwiegend positiver Kritik - mäßigen Zuschauerzahlen in den USA liegt.

Queerfaktor: 9  |  Bunnyfaktor: 4
 


  
 Predestination -- POSTER
 
QUEERmdbINFO: Intersexualität
Genau wie bei der Hauptfigur Jane/John kann man bei ca. einem von 2000 Neugeborenen das Geschlecht nicht eindeutig bestimmen, es ist weder männlich noch weiblich. Dieses Phänomen wird als Hermaphroditismus oder Intersexualität bezeichnet. Andere Begriffe sind Zwitter, Drittes Geschlecht oder Inter*. In Deutschland sind schätzungsweise 20 bis 30.000 Menschen betroffen. Bis ins 18. Jahrhundert war es im Personenstandsgesetz möglich, sich für die Zweigeschlechtlichkeit oder das Wunschgeschlecht zu entscheiden. 1895 schaffte das Bundesgesetzbuch das dritte Geschlecht ab. Seit 2013 ist die zwingende Zuordnung zu einem männlichen oder weiblichen Geschlecht nicht mehr notwendig, womit medizinisch nicht gerechtfertigen Maßnahmen zur operativen oder hormonellen Genitalveränderung kurz nach der Geburt die rechtliche Grundlage entzogen wurde.
 

ARTIKEL ZU PREDESTINATION
Die 20 besten queeren Filme 2015


Science Fiction und LGBT 
 
LINKS

Predestination (2014) on IMDb



Dein Link?
 
 
 
  Ähnliche Filme

The Philosophers   Cloudatlas   XXY   Tomboy

Boys don't cry   Judas Kiss   Tintenfischalarm  
Romeos
     

PREDESTINATION -- HD-TRAILER (OV)

 

PREDESTINATION -- FILMBILDER

Predestination -- STILL 1 

Predestination -- STILL 2 

© Tiberius/ Stage 6/ Sony Pictures

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...