Impressum

Test -- HEAD 

Test (2013)  
  ★★★★★★★☆☆☆
Homopropaganda
★★★★★★★★★★
Bunnyfaktor ★★★★★★★★☆☆
Thematik: schwul, Homophobie, AIDS
Drama (USA)
Laufzeit: 1h
29min
Premiere: 7. Juni 201
3 (Seattle International FF)
DVD-VÖ: 30. Mai 2014
OmU | FSK 16


amazon-Button

CAST
Scott Marlowe (Frankie) ♂♂
Matthew Risch (Todd)
♂♂

Kevin Clarke (Bill)
Kristoffer Cusick (Walt)
Damon Sperber (Dr. Corbett)
Sergio Benvindo (Sergio)

Regie/ Drehbuch: Chris Mason Johnson
♂♂


INHALT
San Francisco, Mitte der 80er: Frankie (Scott Marlowe) ist jung, sexy, talentiert und das neueste Mitglied des angesehensten Modern-Dance-Ensembles der Stadt. Doch die Herausforderungen sind immens. Wäre da nicht ''bad boy'' Todd (Matthew Risch aus HBOs TV-Serie ''LOOKING''), der kein Problem damit hat, sein karges Einkommen mit Sex gegen Bezahlung aufzubessern. Gemeinsam erleben sie eine außergewöhnliche Zeit des Wandels.

KRITIK
Regisseur und Drehbuchautor Chris Mason Johnson hat einen ganz unaufgeregten, persönlichen Film über eine aufregende Zeit gedreht, über Verstellung und Angst. Vor allem über das permanente Gefühl, getestet zu werden, in jeder Hinsicht. Den Film tragen viele melancholische Szenen, aber auch witzige Momente, für die vor allem Kumpel Todd sorgt. Damit unterscheidet sich "Test" von vielen anderen wichtigen Leidensgeschichten, die rund um das Thema Aids schon erzählt wurden. [Stefan Hochgesand, tip Berlin]

Chris Mason Johnson macht aus seiner dünnen Story ein atmosphärisch dichtes Generationsportrait mit 80er-Charme - einem wunderbaren Synthie-Soundtrack inklusive. Den Jungs und Mädels beim imposanten Tanz zuzuschauen, macht Spaß, was man von ihrem Schauspiel nicht immer behaupten kann. Auch sind die vielen Tanzeinlagen schlecht (im Sinne von: zu viel) geschnitten, was Balletfans enttäuschen wird. Dennoch hat es TEST verdient bis zur Berlinale geschafft und gehört zu den besseren Queer-Filmen des Jahres. []

Gesamtbewertung:
67%

Queerfaktor: 98% | Bunnyfaktor: 82%




  
   
Test -- POSTER
  
QUEERmdbInfo
  TEST gewann 2013 zwei Jury Awards auf dem Outfest Filmfestival in Los Angeles, für das beste US-Drama und das beste Drehbuch, und hatte seine Deutschlandpremiere auf der 64ten Berlinale. Sein Spielfilmdebüt THE NEW TWENTY (2008) ist ebenfalls ein schwules Drama, das allerdings nur mittelmäßige Kritiken bekam.

 




Filmtipps


Five Dances (2013)   Die Zeugen   Dallas Buyers Club (2013)   Die Ahnungslosen (2001)

Skinny (2012)   Party Monster (2003)   My private Go-Go (2013) | QUEERmdb Filmseite   The happy sad

 
LINKS
IMDb


Dein Link?
 
 
★★★★★★☆☆☆
 
  KINOTERMINE
Bielefeld - Schwule Filmtage Bielefeld - Lichtwerk (05.06.14 bis 11.06.14)
Frankfurt - Mal Seh´n Kino (02.07.14)
Hannover - Perlen Filmfestival - Kino im Künstlerhaus (09.06.14)
Köln - Filmpalette - Im Rahmen der KÖLNER KINO NÄCHTE mit Einführung durch Georg Ücker (11.07.14)
Nürnberg - Queer Filmfestival - Cinecittá Multiplexkino (15.06.14)
Saarbrücken - Filmhaus (18.07.14 bis 22.07.14)

       --> Hier ist der werbefreie Trailer!

   

Test (2013) -- Still 1 

Test (2013) -- Still 2 

© Pro-Fun Media