Impressum

In the name of the son -- HEAD 

In The Name Of The Son  (2012) 
  ☆☆
OT: Au nom du fils
AKA: In the name of the son - Sprich dein Gebet
Thematik: schwul, Homophobie

Drama
(Belgien/Frankreich)
Laufzeit: 01 Stunden 20 Minuten
Premiere: 29. September 2012 (Festival du Film Francophone de Namur, Belgien)
Kinostart: 06. November 2014
OmU |
FSK 18

amazon-Button

CAST

Astrid Whettnall (Elisabeth)
Philippe Nahon (Père Taon)
Achille Ridolfi (Achille)
Albert Chassagne-Baradat (Albert)
Zacharie Chasseriaud (Jean-Charles)
Lionel Bourguet (Charlebois)
Serge Swysen (Marc)
Jacky Nercessian (Bischof)
Geneviève Baerten (Christine)

Regie: Vincent Lannoo
Drehbuch: Albert Charles, Philippe Falardeau, Vincent Lannoo


SYNOPSIS
Elisabeth hat einen liebenden Mann, zwei vielversprechende Söhne und eine Radio-Talkshow namens „Das lebende Wort“, in dem sie ihre Zuhörer mit viel Einfühlungsvermögen in Glaubensfragen berät. Dann allerdings beginnen die göttlichen Proben im Minutentakt auf die entsetzte Katholikin hinunterzufahren.

Als Erstes kommt ihr Mann bei der einer Übung der gläubigmilitanten Wehrsportgruppe „Soldaten von Pius XII“ um, dann verführt auch noch Bruder Achille ihren gerade zum Jüngling reifenden Sohn. Aber als die Kirche auch nach erschöpfender Beweislage partout nichts von Päderastie in ihren Reihen wissen will, ist das Maß voll und die trauernde Mutter begibt sich auf einen blutigen Rachefeldzug gegen all jene, die im Namen des Herrn Schindluder treiben. Da hilft kein Beten mehr.
 


KOMMENTARE
IN THE NAME OF THE SON ist ein subversives, misanthropisches Manifest, abgrundtief menschlich, entlarvend und im besten Sinne queer. Leider verlässt Vincent Lannoo am Ende der Mut, den eingeschlagenen Weg in die Groteske konsequent zu Ende zu gehen, und wechselt ungelenk von Tragikomik zu Moraldrama. Dennoch: IN THE NAME OF THE SON wird in unseren Redaktionsräumen (eigentlich Singular, aber Plural klingt erhabener) schon als ein Geheimtipp für die Dramaqueen 2015 als bester Film gehandelt. Nicht weitersagen! [Johannes Jarchow]

Dass die Bibel mit Splatter vereinbar ist, hat man ja schon immer geahnt. So deutlich wie in Vincent Lannoos spiritueller Apokalypse hat man das aber noch nicht gesehen.
[epd Film]
 


  
 In the name of the son
 
 

QUEERmdbINFO
Ein Film zum Thema Pädophilie hat nichts in einer Datenbank schwul-lesbischer Medien zu suchen. Eigentlich. Doch bei IN THE NAME OF THE SON ist unbedingt eine Ausnahme zu machen. Die Gesellschaftssatire über christlichen Fundamentalismus und Bigotterie in der römisch-katholischen Kirche setzt sich unabhängig davon auch mit Homosexualität auseinander und differenziert beide sexuellen Neigungen ausreichend.

IN THE NAME OF THE SON wurde mit dem Goldenen Méliès 2013 ausgezeichnet.



 
LINKS


In the Name of the Son (2012) on IMDb



Dein Link?
 
 
 

  Ähnliche Filme

Schlechte Erziehung&   Du sollst nicht lieben   Owens erste Liebe   Der Samurai

I Am Gay And Muslim   Jenseits der Hügel   Im Namen des ...  
Die Nonne
     

TRAILER (OmeU)

FILMBILDER 

In The Name Of The Son -- STILL 1 

In The Name Of The Son -- STILL 2 

© Yoni Productions/ Hands Up/ Drop-Out Cinema/ Alive

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...