Ich will dich -- HEAD 

Ich will Dich (2014)  
  ☆☆☆☆
AKA: Deux femmes amoureuses
Thematik: lesbisch, bi

TV-Liebesdrama
(Deutschland)
Laufzeit: 01 Stunde 29 Minuten
Premiere: 02. Juli 2014 (FF München)

amazon-Button

CAST
Ina Weisse (Marie) ♀♀
Erika Marozsán (Ayla) ♀♀

Marc Hosemann (Dom)
Ulrich Noethen (Bernd)
Jordan Elliot Dwyer (Fridy)
Linda Gegusch (Justine)
Aljosha Horvat (Vladec)
Dorothee Krüger (Britta)
Rüdiger Kuhlbrodt (Werner)
Margot Nagel (Susanne)
Matti Schmidt-Schaller (Jonas)
Petra Schmidt-Schaller (Vicky)
Gina Stiebitz (Lilly)

Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof


SYNOPSIS
Marie ist mit Bernd verheiratet, die beiden haben zwei Kinder im Teenageralter und führen ein erfolgreiches Architekturbüro. Als jedoch Dom, ein alter Freund von Marie, mit seiner Freundin Ayla auftaucht, ändert sich das Leben der beiden Paare völlig.

Marie, die nicht unglücklich in ihrer Ehe mit Bernd ist, verliebt sich Hals über Kopf in die lebensfrohe, unkonventionelle und vor Energie überschäumende Ayla. Auch Ayla fühlt sich stark zu Marie hingezogen und nach einiger Zeit der Zurückhaltung, in der beide versuchen, ihre Gefühle füreinander zu verdrängen, beginnen die Frauen eine Affäre.

Trotz der starken Gefühle, die die beiden füreinander hegen, denken sie jedoch anfangs nicht daran, ihre heterosexuellen Partnerschaften aufzugeben. Ayla heiratet, wie schon lange geplant, Dom und wird schwanger. Obwohl die Frauen immer wieder versuchen, ihre Beziehung zu beenden und in den Alltag zurückzukehren, kommen sie nicht voneinander los. Am Weihnachtsabend lässt Maries Sohn Jonas schließlich die Bombe platzen. Er hatte auf der Hochzeit gesehen, wie seine Mutter und Ayla sich küssten.

Obwohl zutiefst verunsichert, versuchen die beiden Männer ihre Ehen zu retten, und auch Marie und Ayla scheinen zunächst bestrebt, ihre Beziehung endgültig aufzugeben und zu ihren Familien zurückzukehren. Doch manchmal sind Gefühle so stark, dass es unmöglich erscheint, an den Ausgangspunkt zurückzukehren.

 
KOMMENTARE
Der Film von Rainer Kaufmann, der keines jener Coming-out-Dramen ist, in dem auch noch die Gesellschaft, die Nachbarn, die Kollegen, die Verwandten ein Wörtchen mitreden müssen, zeigt unaufgeregt, wie sich zwei Frauen näher kommen, wie sie gegenseitig Unbekanntes am anderen entdecken und wie dabei etwas zum Schwingen gebracht wird, wozu ihre Männer nicht in der Lage sind. Was anfangs in seiner Flüchtigkeit und Beiläufigkeit, die an das ausschnitthafte Erzählen im Arthaus-Kino erinnert, wie ein Gedankenexperiment anmutet, entwickelt sich zu einer echten Liebesgeschichte um tiefe Sehnsüchte & Verdrängung, um den Wunsch nach Nähe & körperlichem Verlangen. (...) Die Liebe zwischen Marie und Ayla beschränkt sich auf zwei, drei erotische Situationen, die von jener Selbstverständlichkeit geprägt sind, die der Film insgesamt beim Umgang mit dem Thema an den Tag legt. [Rainer Tittelbach, tittelbach.tv]

  
 Ich will dich -- POSTER

SENDETERMINE
LETZTE TV-AUSSTRAHLUNG
14.3.2017 | Das Erste

NÄCHSTER SENDETERMIN
Aktuell keine Ausstrahlung im Fernsehen geplant.
eMail-Benachrichtigung aktivieren

ERWARTETE ANZAHL VON TV-AUSSTRAHLUNGEN
Eine Ausstrahlung im Free-TV pro Jahr erwartet.

 

QUEERmdbINFO
Rainer Kaufmanns Filme handeln oft von Frauen, die sich in komplizierten und vertrackten Liebesbeziehungen wiederfinden. Für sein Langfilmdebüt "Dann eben mit Gewalt" wurde er 1993 mit dem Prix Europa ausgezeichnet. 1995 lief Kaufmanns ursprünglich als TV-Film geplante queere Komödie STADTGESPRÄCH mit Kai Wiesinger und Moritz Bleibtreu als schwules Paar sehr erfolgreich in den Kinos (1,7 Mio. Zuschauer). Rainer Kaufmann hat eine Tochter mit der Schauspielerin Maria Schrader (AIMÉE UND JAGUAR (1999)).






 
LINKS

IMDb


 
 
 

  Ähnliche Filme

Küss mich   Von Mädchen und Pferden   Die Frau meiner Träume   Proxy

Tru Love   Die Wolken von Sils Maria   Eine Hochzeit zu dritt   Stadtgespräch
     

HD-TRAILER (DEUTSCH)

FILMBILDER

Ich will dich -- STILL 2

Ich will dich -- STILL 3

© Constantin Television/ Das Erste/ WDR/ Conny Klein/ arte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...